Herzlich Willkommen im böhmischen Bäderdreieck

Auch jenseits der Grenze warten die tschechischen Nachbarn mit einer gelebten Tradition und Kultur auf Sie. Besonders die nahe gelegenen weltberühmten böhmischen Bäder laden zu einem Besuch und zum Flanieren ein.

Marienbad - Marianksé Lazne 

Nur 38 km von Bärnau entfernt.

Am Fuße des Kaiserwaldes findet man das 630 m hoch gelegene Marienbad. Die herrliche Stadt gehört zu den wichtigsten Heilbädern Tschechiens. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts nutzen Gäste das wohltuende und heilende Wasser aus 40 Quellen. Um die herrlichen Kolonnaden entwickelten sich luxuriöse Hotels, Geschäfte und Casinos.

Die weitläufigen Gärten laden zum Flanieren ein und das umfassende Kurangebot der Kurhotels hat bestimmt auch für Sie das richtige Arrangement.

Zentrum von Marienbad
Die weltberühmten Kolonnaden von Marienbad laden zum Schlendern ein.

Karlsbad - Karlovy Vary: Der größte und bekannteste Kurort Tschechiens

Ca. 85 km von Bärnau entfernt

Die Natur hat es gut gemeint mit Karlsbad. Die heißen Mineral- und Thermalquellen, das gute Klima und der Fluss Tepla. Bereits um 1350 wurde der Kurort vom böhmischen König und römischen Kaiser Karl IV gegründet und entwickelte sich zum Kurort mit Weltruf. Seine 13 Mineralquellen mit Temperaturen von 42°C bis 73°C werden zur Trinkkur, Hydrotherpie, Spülungen und weiteren Kuren angewendet. Zum Weltruf der Stadt hat sicherlich auch der edle Kräuterlikör Becherovka beigetragen, der vom Karlsbader Apotheker Jan Becher entwickelt wurde. Im Zentrum von Karslbad kann man im Museum Jan Becher die Geschichten um diesen Kräuterlikör kennen lernen.

Franzensbad ist eines der berühmten Bäder in Böhmen

Franzensbad - Františkový Lázne

Ca. 45 km von Bärnau entfernt

Franzensbad, eines der drei weltberühmten Bäder Westböhmens wurde im Jahr 1793 gegründet und verdankt seinen Namen Kaiser Franz I., dem Schwiegervater Napoleons. Die Stadt wurde gezielt aufgebaut mit dem Ergebnis einer archetektonischen und städtischen Einheit. Zahlreiche Parks und Waldparks auf der Gesamtfläche von 200 ha. ergänzen den Eindruck. Franzensbad wurde zum Stadtdenkmalreservat erklärt. Der Kurort hat 21 Mineralquellen. Die bekannteste ist die Franzensquelle.