Deutsches Knopfmuseum

Deutsches Knopfmuseum
Der Knopf im Laufe der Geschichte
Wie wurde der Bärnauer Knopf produziert?

Knöpfe aus vier Jahrhunderten und 26 verschiedenen Materialien, Maschinen und Geräte führerer Knopfherstellungsmethoden, Wandteppiche mit hunderten von Knöpfen, der größte und der kleinste Perlmutterknopf der Welt und das Knopfpaar, dessen Kleidung aus über 18.500 Knöpfen besteht, warten auf Sie.
Das Deutsche Knopfmuseum wurde 1975 eröffnet und befindet sich seit 1998 im ehemaligen Kommunbrauhaus der Stadt Bärnau. Die Geschichte der Knopfindustrie in Bärnau beginnt im Jahre 1895, als Johann Müller die erste Perlmutterknopffabrik gründete. In der Blütezeit der Bärnauer Knopfinudstrie waren insgesamt 32 Unternehmen tätig und bildeten damals die Lebensgrundlage der ganzen Region.

Der Knopf - Ein Designobjekt

Eine technologische und gestalterische Herausforderung. Wer sagt, dass ein Knopf rund sein muss? Das Bedürfnis, das Gegenteil zu beweisen, ist fast so alt wie der Knopf selbst. Welten an Farben, Formen und Materialien konnten im Knopf vereint werden.

Der Knopf - Eine praktische Kleinigkeit

Seine Handlichkeit und Vielseitigkeit verhalfen dem Knopf zu seiner Geltung als universeller Gebrauchsgegenstand, als Spielobjekt und als Zahlungsmittel.

Der Knopf - eine gestalterische Herausforderung

Die Geschichte brachte immer neue Werkstoffe zur Knopfherstellung hervor: von Perlmutter zu Kasein, vom Hirschhorn zu Duroplasten; mit den neuen Werkstoffen wurde auch die Herausforderung größer, Stoff und Knopf in Harmonie zu bringen.

Der Knopf - ein Kunstobjekt

Immer mehr Künstler beschäftigen sich mit dem Knopf als Kunstobjekt. Ob Kopfbedeckungen, Kleider, Bildmotive - der Ideen reichtum der Künstler kennt keine Grenzen. Sehen Sie diese Kunstwerke in verschiedenen Sonderausstellungen.


Alle diese Sehenswürdigkeiten können Sie bei einem Besuch bewundern. Für Sammler und Hobbybastler verkaufen wir auch Knöpfe in allen Materialien.
Unser Team vom Knopfmuseum steht Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. 

Kontakt:
Tachauer Straße 2
95671 Bärnau
Telefon: 09635/1830 (nur während der Öffnungszeiten)
Telefon: 09635/3450028
Fax: 09635/9249-995
E-Mail: info@deutsches-knopfmuseum.de
www.deutsches-knopfmuseum.de

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Oktober
Donnerstag bis Sonntag von
13.00 - 17.00 Uhr

Für Gruppenführungen (ab 15 Personen) nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten!

Eintrittspreise:

Erwachsene

4,00 €

Kinder/Jugendliche

2,50 €

Gruppenpreis Erwachsene  

2,50 € pro Person

Familienkarte (Eltern mit Kindern)

9,00 €

 

 

 

Kultur und Leben in Bärnau - Das könnte Sie auch interessieren